Tracks und Routen konvertieren

Die APP für Motorradfahrer

Tracks und Routen konvertieren

Alternative Routen berechnen mit Track of the day

 

Mit Version 2.0 von Track of the day können Tracks die als GPX-Datei aufgezeichnet wurden, in Routen konvertiert werden. Im Routeneditor lassen sich die Wegpunkte beliebig bearbeiten. Es ist möglich die Reihenfolge zu ändern, den Wegpunkt neu zu positionieren, eine Adresse zum Wegpunkt zu finden und vieles mehr.

Um einen Track in eine Route zu konvertieren geht man wie folgt vor:

  • Track in Track of the day öffnen
  • Track in der Liste der Tracks doppelt anklicken
  • Im Track-Editor in der Reihe der oberen Schaltflächen auf die rechte Schaltfläche klicken

 

GPX Track in GPX Route konvertieren

Der Track wird nun in eine Route konvertiert und der Liste der Routen hinzugefügt.

Für die Bearbeitung, klickt man die so erstellte Route doppelt an und es öffnet sich der Routen-Editor. Um zu einem Wegpunkt eine Adresse zu finden, klickt man auf die Schalfläche mit der kleinen Lupe. Es öffnet sich der Dialog Adressen suchen. Der Wegpunkt kann durch Klicken mit der Maus neu positioniert werden. Durch Betätigen der Taste Enter oder durch klicken auf die Schaltfläche mit dem Lupen-Symbol wird die Adresssuche ausgelöst.

Routen-Editor von Track of the day

Falls mehrere Adressen gefunden werden, kann eine der Adressen in der Liste ausgewählt werden. Durch Betätigen der TAB-Taste wird die jeweils erste Adresse übernommen.

Route mit Track of the day berechnen

Bei der Berechnung der Abschnitte zwischen den Wegunkten können die Routing-Optionen unterhalb der Liste der Wegpunkte verwendet werden um zwischen Autobahn Ja/Nein, Maut Ja/Nein, Fähre Ja/Nein usw. zu wechseln. Für jeden Teilabschnitt sind individuelle Optionen möglich.

Sind für einen Abschnitt mehre Routen möglich, so wird automatisch eine Liste möglicher Teilabschnitte angezeigt.

Alternative Routen berechnen mit Track of the day

Wird eine Ankunftszeit für eine Route gewählt, so werden die Teilabschnitte rückwärts berechnet um die korrekt Startzeit zu ermitteln.

Wird weder eine Startzeit noch eine Ankunftszeit angegeben, so wird automatisch die nächste volle Stunde als Startzeit gewählt. Diese Einstellung wirkt sich auf die Ermittlung der Fahrzeit unter Berücksichtigung des zu erwartenden Verkehrsaufkommens aus.

Um eine Route in einen Track zu konvertieren, klickt man auf das orange eingefärbte Symbol oben im Routen-Editor.

Routen können via USB-Schnittstelle an ein Navigationsgerät übertragen werden. Klicken Sie hierfür auf die Schaltfläche Teilen und dann auf auf An Gerät senden.

GPX-Route an Gerät senden mit Track of the day

Um eine Route zu teilen, muss der Routen-Editor geschlossen sein.

Damit ein Navigationsgerät eine GPX-Route nicht in Teilrouten zerlegt, muss die Anzahl der Wegpunkte einer Route zum verwendeten Navigationsgerät passen. Der BMW Motorrad Navigator VI hat eine Obergrenze von 29 Wegpunkten, bevor mehrere Routen erstellt werden. In den Anwendungseinstellungen kann diese Obergrenze vorgegeben werden. Beim Export einer Route an ein Navigationsgerät wird die Anzahl der Wegpunkte dann automatisch auf das eingestellte Maximum reduziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.