Routing für Wohnmobile

Routing für Wohnmobile

Track of the day, Wohmobil Routing

Routing für große Fahrzeuge

Jeder der schon einmal mit großen Fahrzeugen wie einem 7,5 Tonnen schweren LKW, einem Buss oder einem großen Wohnmobil auf Reisen war kennt das Problem, man kommt einfach nicht überall durch. Viele Routen die für Motorradfahrer perfekt sind, kann und darf man mit einem Wohnmobil nicht befahren. Es gelten grundsätzlich ganz andere Regeln. Um zu verhindern, dass man versehentlich vor einer Brücke steht, die nicht hoch genug ist, oder man am Ende eines Tages keinen Stellplatz für sein Wohnmobil findet, braucht man eine ganz spezielle Art von Routenplaner.

ADAC Routenplaner

Wer gern mit einem Bus oder Wohnmobil verreist und zusätzlich Motorrad mitnimmt, kann den in Track of the day integrierten ADAC Routenplaner verwenden, um die passende Route für sein Wohnmobil zu finden. Ist man am Ziel angekommen, findet dieser Routenplaner auch Stellplätze und vieles mehr, was die Herzen Individualreisender schneller schlagen läßt.

Um den ADAC Routenplaner zu verwenden, öffnet man die Infoseiten von Track of the day.  Dazu klickt an auf die Schaltfläche mit dem kleinen [ i ] oberhalb der Liste der Routen. Der Web-Browser mit den integrierten Infoseiten und Routenplanern kommt jetzt in den Vordergrund. In der Titelzeile findet man in der Drop-Down Liste den Eintrag www.adac.de, dahinter verbirgt sich der ADAC Routenplaner, der über nützliche Routing-Optionen für Gespanne und Wohnmobile kostenlos bereithält. Auch wer nicht im ADAC ist, kann diesen Routenplaner nutzen.

Beispiel: Sardinien

Im folgenden Beispiel geht es darum, nach der Ankunft im Olbia, im Norden Sardiniens nach Carbonia im Südwesten zufahren und ein einen geeigneten Stellplatz für das Wohnmobil zu finden. Nach dem Start von Track of the day öffnet man mit der Schalfläche [ i ] die Infoseiten und wählt in der Drop-Down Liste www.adac.de aus. Sobald der ADAC Routenplaner geladen ist, gibt man Start und Ziel und ggf. weitere Zwischenziele ein. Bei den Infos kann man Stellpätze für Wohnmobile, Campingplätze, Raststeätten, Tankstellen, die aktuelle Verkehrslage und vieles mehr einblenden. Bevor man die Berechnung der Route startet, klickt man unbedingt auf das Symbol mit dem Wohnmobil. Wer mit einem Gespann unterwegs ist, klickt auf das Symbol mit dem Wohnanhänger.

Track of the day, Wohmobil Routing

Nachdem die Route berechnt ist, scrollt man ein wenig nach unten. Rechts unterhalb der Karte wird ein Hyperlink Route exportieren (GPX) sichtbar. Um die berechnete Route in Track of the day zu übernehmen, genügt ein Klick auf diesen Link. Zusätzlich kann man nicht eine generierte PDF-Datei mit herunterladen, ein nettes Gimmick für das Reisetagebuch.

Track of the day, Wohmobil Routing

Die Route kann man nun in Track of the day nachbearbeiten, die Fahrzeit berechnen usw.

Track of the day, Wohmobil Routing

Um einen kleinen Vorgeschmack auf das war kommt zu erhalten, kann man alle Punkte der Route virtuell mit Google Streetview abfahren. Die Abbeckung der Straßen die mit einem Wohnmobil befahrbar sind, ist in Sardinien sehr hoch und man wird kaum Stellen finden, an denen keine Streetview Bilder verfügbar sind.

Track of the day, Wohmobil Routing

Öffnet man innerhalb der Streetview Ansicht den Navigator unten links, erhält man eine Übersicht über alle Straßen die in Google Streetview verfasst wurden. Da auch Privatleute zu Google Streetview beitragen können, findet man dort auch viele keine Punkte, die jeweils ein 360° Bild symbolisieren. Viele Campingplätze kann man so virtuell anschaunen und sich jenseits der Hochglanzfotos von den Betreiber-Webseiten einen Eindruck der örtlichen Begebenheiten verschaffen.

Innerhalb des Streetview Browsers können wie gewohnt POIs von allen Stellen der Route erstellt weren. Dazu klickt man einfach auf das kleien Sternchen in der Adressezeile des Streetview Browsers. Klickt man auf die Weltkugel, wird die Steetview-Ansicht in einem modalen Browserfenster geöffnet, das man zum Vollbild vergrößern kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.